Gefängnis II

Jens Stock

Fotografie


GEFÄNGNIS II

Publiziert am 12. Mai 2019



Dieses Gefängnis wurde inklusive eines neuen Amtsgerichts in der Zeit von 1899 bis 1901 errichtet.


Der Bau hat einer sehr geschichtsträchtige Zeit hinter sich. Im Jahr 1933 wurde das Gefängnis von der SA beschlagnahmt und dann als Haftanstalt und Folterkammer genutzt. Regimegegner wurden zu dieser Zeit hinter den Mauern misshandelt und mitunter auch ermordet. Diese Zeit ist auch als Blutwoche bekannt.


Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Gefängnis noch bis 1954 als Jugendhaftanstalt genutzt. Anschließend diente es als Militäruntersuchungsgefängnis und bis Mitter der 60er Jahre wurden dort auch Republikflüchtlinge der DDR festgesetzt.      


   Zu guter Letzt diente das Anwesen noch als Schneiderei und Kostümlager für TV- und Theaterproduktionen.