Krematorium (D)DR

Jens Stock

Fotografie


KREMATORIUM UND FRIEDHOF (D)DR



Wenn das Feuer erlischt...


Auf meiner Startseite erkläre ich, dass mich die morbide Atmosphäre an verlassenen Orten fasziniert. Und was gibt es morbideres, als ein Krematorium? Ich fühlte mich dort quasi im Himmel auf Erden. 


Das Krematorium wurde am 18.05.1910 eröffnet und bis in die 1990er Jahre betrieben. In dieser Zeit wurden dort über 100.000 Leichen verbrannt. Obwohl das Gebäude unter Denkmalschutz steht, verfällt es zusehends. Bei meinen Außenaufnahmen wurde ich fast von unerwartet herabstürzenden Dachteilen und Dachziegeln getroffen.


UPDATE


Nach drei Jahren habe ich das Krematorium im Sommer 2017 nochmals besucht. Leider hat sich auch hier vieles zum Nachteil verändert. In der Verabschiedungshalle stören mittlerweile einige Graffities den Anblick. Da war es auch nur ein schwacher Trost, dass das schwarze Kreuz an der Rückwand plötzlich wieder aufgetaucht ist. Trotzdem ist dieser Ort nach wie vor einzigartig. Bei den Bildern handelt es sich nun um eine Mischung aus 2014 und 2017.