Chemiewerk

Jens Stock

Fotografie


CHEMIEWERK

Publiziert am 9. Mai 2019



Die Geschichte dieses ursprünglichen Zementwerks geht auf das Jahr 1900 zurück.


Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs erzeugte man dann Bauxit, welches für die kriegswichtige Aluminiumproduktion benötigt wurde. Über 90% der heute noch stehenden Gebäude stammt aus den Jahren 1940-1942. Aufgrund der hochwertigen technischen Ausstattung wurde das Werk von den sowjetischen Besatzern nach Kriegsende leergeräumt.


Die Militäradministration veranlasste jedoch im Jahr 1949 die Wiedereinrichtung und Inbetriebnahme als Düngemittelfabrik. Nach immensen Investitionen in den 70er Jahren erfolgte die Umstellung der Produktion auf Futterphosphat, welches für die industrielle Tierhaltung in der DDR benötigt wurde. Produziert wurde noch bis 1999, danach führten "Investoren" das Unternehmen geplant in die Insolvenz.


  Heute dient die einzigartige Kulisse des Öfteren als Drehort für Kino-Produktionen (z. B. Monuments Men und Enemy at the Gates), auch die Band Rammstein produzierte hier ein Video.