Heilstätte am See

Jens Stock

Fotografie


HEILSTÄTTE AM SEE

Publiziert am 23. Mai 2019



Diese ehemalige Lungenheilstätte wurde 1896 vom Deutschen Roten Kreuz gegründet.


Die Entdeckung von Antibiotika nach dem 2. Weltkrieg machte längere Klinikaufenthalte überflüssig. Seither wurde die Anlage nicht mehr für medizinische Zwecke genutzt. Zwischen 1945 und 1995 nutzte die Rote Armee die Gebäude als Militärlazarett. 


Die Zukunft des Areals ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt ungewiss. Eine erneute Nutzung wäre nur mit einem immensen Kostenaufwand möglich. Angedacht ist unter anderem die Errichtung einer internationalen Akademie für Kinder und Jugendliche. Die geschätzten Sanierungskosten hierfür belaufen sich auf ca. 50 Millionen Euro.